Ihr Schloss in Frankreich!

Château La Chassagne

Anfrage und Kontakt

Repräsentative Anlage

Jagdschloss und Herrensitz aus dem 19. Jahrhundert in Panoramalage mit direktem Autobahnanschluss.

Ausgebaute Nebengebäude

Schlosskapelle, Küferei, Stallungen, Garagen, Bungalow, Fitness-Center und mehr...

Grund & Boden

400.000 m2 Grund mit Arboretum und natürlichem Wald, Wanderwegen und Golf-Driving-Range.

Im Herzen Europas

Burgund ist weltbekannt für seine geschichtsträchtige Kultur, berühmten Weine und edle Gastronomie.

Allgemeine Angaben

Château La Chassagne : übersicht

Jagdschloss und Herrensitz aus dem 19. Jahrhundert in Panoramalage oberhalb des Vallée de l'Ouche, etwa 15 km westlich von Dijon, mit direktem Autobahnanschluss.

Die repräsentative Anlage aus dem vorigen Jahrhundert wird allerhöchsten Ansprüchen gerechtund wird derzeit als Unternehmenssitz und luxuriöse Residenz genutzt.

Details       Objekt-Analyse  

F-21410 Pont de Pany / Dijon (Frankreich) Lage
40,3 Hektar
(403.671 m2)
Grundfläche
~1000 m2
Hauptgebäude
Wohnfläche
~500 m2
Nebengebäude
Nutzfläche
Besonderheiten

Nebengebäude & Anlagen

Musterweingut

Schlosskapelle

Küferei

Fitness-Center

Garagen

Bungalow

Golf-Driving-Range

Tennisplatz

Pferdestallungen

Wildgehege

 

Die vier zum Schloss gehörenden Nebengebäude sind in angepasster Form und Gestaltung zum Hauptgebäude in Massivbauweise mit Satteldachstuhl und Hartdeckung errichtet. Bis auf eine Teilunterkellerung des Appartementhauses sowie des Fitnessgebäudes sind die übrigen zwei Nebengebäude nicht unterkellert.

Die Beleuchtungen der Parkflächen und Spazierwege sind großzügig gestaltet. Die Decken der Spazierwege mit Kiesabstreuung, Gartenschachspiel geplättet, Toranlage aus Metall und Holz mit seitlichen Einfriedungsteilen. Die Parkplatzflächen und die Freiflächen um die Gebäude sind mit einer sandwassergebundenen Decke mit Kiesabstreuung befestigt. Ver-und Entsorgungsleitungen sind ausreichend vorhanden.

Der Park hat einen gut gepflegten Altbaumbestand aus Nadel-und Laubbäumen, dazu neuen Aufwuchs. Die Gesamtanlage wurde von dem berühmten Gartenbaumeister Edouard André (1840–1911) als Arboretum gestaltet. Maßgeblich prägte er damals das moderne Stadtbild von Paris und viele öffentliche Anlagen, Parks und Boulevards, an denen auch Gustave Eiffel mitwirkte.